Erster Einstaz des HJS Otto Partikelfilters

HJS setzt erstmals beim zweiten Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft am 04./05. Mai ein Fahrzeug mit einem Partikelfilter für Otto Motoren ein.

Partikelfilter wurden bisher immer nur mit Dieselmotoren in Verbindung gebracht, aber seit Einführung der Euro 6d Zulassung müssen auch Fahrzeuge mit Otto Motoren mit Filtern ausgestattet werden. Diese technische Neuerung wird wahrscheinlich auch in ein bis zwei Jahren als Nachrüstmöglichkeit für bereits im Markt befindliche PKW angeboten. Hierfür entwickelt HJS unter den härtesten Test-Bedingungen im Motorsport schon jetzt ein Produkt, das den Anforderungen der Zukunft gerecht wird. Leistung und Geräuschverhalten sollen trotz zusätzlichem Filter unverändert bleiben.
Das Team Gassner / Mayrhofer wird im von Gassner Motorsport eingesetztem Toyota GT 86 alle Läufe zur DRM 2018 mit dem HJS Otto Filter bestreiten. Eine aufwendige Messelektronik wird das Bauteil überwachen und wichtige Informationen zur Weiterentwicklung liefern. Hierfür musste extra eine Sondergenehmigung des DMSB erwirkt werden, da das technische Reglement für R3 Fahrzeuge die Verwendung von zusätzlichen Messsonden nicht zulässt. Im Rahmen der DMSB Umwelttagung wurde dieses neue Projekt von HJS bereits den zuständigen Gremien vorgestellt, auch mit
der FIA wurden erste Gespräche über die Einsatzmöglichkeiten des HJS Otto Filter geführt. Ziel dieser Entwicklung ist es bei deutlicher Rußreduzierung keinen Leistungsverlust in Kauf nehmen zu müssen, damit es auch weiterhin heißen Kann. „ Sieger fahren sauber“.

HJS Otto Partikelfilter

Zurück