Spannende Aufholjad von Gaßner sen. bei der Oster-Rallye Tiefenbach

Am vergangen Wochenende fand im Bayrischen Wald der zweite Lauf des DMSB Rallye Cups in der Region Süd statt.

Insgesamt 74 Teams fuhren die Rundkurse der ADAC-Oster-Rallye des ASC Tiefenbach. Das trockene Wetter freute die zahlreichen Zuschauer vor Ort.

Nach einem Reifenwechsel bei Gaßner beginnt die Aufholjad. Mit den richtigen Reifen und bei trockener Strecke bekommt sein Evo 10 Flügel: Im zweiten Umlauf knallt der viermalige Deutsche Meister alle drei Bestzeiten auf den Asphalt und landet am Ende mit seiner Copilotin Lena Öttl auf Rang 2. Björn Satorius und Lina Meter fallen auf der vierten Prüfung mit Turboschaden am Impreza aus. Robert Grübl und Walter Kainz können das Tempo nicht mehr ganz mithalten und müssen die Führung wieder Rudi Reindl und Michael Ehrle überlassen. Mit zehn Sekunden Rückstand auf Reindl, aber fünf bzw. neun Sekunden Vorsprung auf Fürst und Gaßner, startet Grübl in den langen Haselbach-Kurs. Dort bremst er einen Abzweig zu spät an und kracht frontal in die Leitplanken. Fürst ist der erste Nutznießer und erreicht als Dritter noch einen Platz auf dem Podium. Weil auch Yannick Neuville und Carolin Ennser den C2 in der letzten Prüfung abstellen müssen, verbessern sich Hermann Gaßner (Junior) und Uschi Mayrhofer im Toyota noch auf Platz 4.

Der nächste Lauf der Region Süd ist die ADAC Ostalb-Rallye am 14.04.2018

Zwischenstand DMSB Rallye Cup – Region Süd:

  1. Färber, Schmitz, Hansen, Petto, Brocker, Reindl, Allkofer, Gronkowski, Schubert, Reinmann, Madl, Trautmannsberger, Honke, mit je 25 Punkte
ADAC Oster Rallye Tiefenbach

Zurück